Jazz

King Georg

Sven Jungbeck invites Jimmy Rosenberg

Jimmy Rosenberg (Gitarre), Sven Jungbeck (Gitarre), Volker Kamp (Bass)

Bereits als Kind spielte Jimmy Rosenberg in der Carnegie Hall und gemeinsam mit Stephane Grappelli, der mit Django Reinhardt den Stil des Hot Jazz/Gypsy Jazz ins Leben rief.
Trotz gravierender familiarer Probleme ( Sein Vater saß lange in Haft ) und einem Leben mit der Drogensucht, dominierte Rosenberg in seinem jungen Erwachsenenleben den Stil Anfang der 2000er Jahre. Sein feuriges Spiel definierte die technischen Grenzen der Akustikgitarre neu. Die atemberaubende Geschwindigkeit gepaart mit einer nie gehorten, druckvollen Artikulation machte seine Platten fruh zu Klassikern. Als die Drogenprobleme anhielten und Uberhand nahmen, verschwand Jimmy fur einige Jahre von den Buhnen der Welt. Letztes Jahr feierte er mit der CD „For Jimmy“ sein Comeback und konzertierte erstmals wieder beim beruhmten Django Festival „Samois sur Seine“. Auf Jungbecks aktueller CD „Invites“ erschien Jimmy bei zwei Songs als Gast. Jetzt laden Sven Jungbeck und Volker Kamp Rosenberg ins King Georg ein. Legenden -Flair im Jazzclub!

Adresse

King Georg

Sudermanstraße 2

50670 Köln [ Innenstadt ]

www.kinggeorg.de

King Georg

Sven Jungbeck invites Jimmy Rosenberg

Veranstaltungsort

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...