Stadtgarten

NICA live: Sophie Emilie Beha presents Romarna Campbell Trio feat. Kira Linn


Für die erste Ausgabe der Konzertreihe NICA live in 2023 lädt Sophie Emilie Beha – NICA artist 2022 – die britische Schlagzeugerin, Komponistin und Produzentin Romarna Campbell mit ihrem Trio ein. Im Herbst vergangenen Jahres war ihr die Musikerin als Mitglied des Euroradio Jazz Orchestras, das in Köln gastierte, aufgefallen.

Die junge Britin, die unter anderem bei Terri Lyne Carrington am Berklee College of Music studierte, wird mit ihrem Instrument zur Geschichtenerzählerin. Ihre 2020 veröffentlichte Single „Inherently Political“ möchte sie als eine akustische Attacke gegen Rassismus, musikalisch durchtränkt von Jazz-und Hip-Hop Einflüssen gehört wissen. "25 Songs For My 25th Birthday" heißt das unabhängig veröffentlichte Debüt der inzwischen 26-jährigen, auf dem unter anderem auch Musiker:innen wie Soweto Kinch, Tomeka Reid, Sumi Tonooka und Lady Sanity mitgewirkt haben. Sich selbst als stehend auf den Schultern von Gigant:innen verstehend, geht Campell ihren eigenen Weg.

Besetzung

  • Kira Linn baritone saxophone
  • Cenk Esen piano
  • Mutale Chashi bass
  • Romarna Campbell drums
Adresse

Stadtgarten

Venloer Straße 40

50672 Köln [ Innenstadt ]

www.stadtgarten.de

Stadtgarten

NICA live: Sophie Emilie Beha presents Romarna Campbell Trio feat. Kira Linn

Besetzung

  • Kira Linn baritone saxophone
  • Cenk Esen piano
  • Mutale Chashi bass
  • Romarna Campbell drums

Konzerte an diesem Ort

16.04.2024, 20:00 Uhr

Linda May Han Oh Quartet

17.04.2024, 20:00 Uhr

Joel Ross' Good Vibes

21.04.2024, 18:00 Uhr

EOS Kammerorchester - 15 Jahre

22.04.2024, 20:00 Uhr

James Brandon Lewis Quartet

25.04.2024, 19:00 Uhr

Houbara #2 - Resonanzen Iran

26.04.2024, 19:00 Uhr

Houbara #2 - Resonanzen Iran

27.04.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Salome Moana

29.04.2024, 20:00 Uhr

NICA live: Totenhagen

Veranstaltungsort

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.