Jazz

King Georg

Ariel Bringuez

Ariel Brínguez (Santa Clara, Kuba 1982) spielte mit Musikern wie Tata Güines, Changuito Quintana, Larry Willis, Simply Red, Alain Pérez, Niña Pastori, Ketama, Paquito D’Rivera, David Murray, Omara Portuondo, Miguel Zenón und Marcus Miller, um nur einige zu nennen. Jenseits der Worte. Die afro-karibische Kultur hat in ihrem kulturellen Erbe verankert, dass Musik nur dann tief erlebt werden kann, wenn man mentale Kontrolle, körperliche Schüchternheit und kollektive Vorurteile loslässt. Und das macht den Unterschied zwischen einem Konzert und einem anderen aus. Diese Prägung ist in allen Projekten und Performances von Ariel Bringuez unübersehbar. Bringuez ist mehr als ein virtuoser Saxophonist, er hat einen persönlichen und einzigartigen Ton und Phrasierung und eine frische, philosophische und anspruchsvolle kompositorische Welt. Seine lockere, tiefe Bühnenpräsenz und seine Fähigkeit, mit Band und Publikum zu kommunizieren, übertreffen alle Erwartungen. Seine vielfältigen Talente spiegeln sich in der Dankbarkeit der begeisterten Gesichter des Publikums bei jedem Konzert wider, als ob das Yoruba-Erbe, das Curandera-Erbe von Brínguez, ihre Seelen in einem fröhlichen und erneuernden Tanz umarmen würde. Ariel Bringuez hat eine neue Ära des kubanischen Saxophons eingeläutet.

Adresse

King Georg

Sudermanstraße 2

50670 Köln [ Innenstadt ]

www.kinggeorg.de

King Georg

Ariel Bringuez

Veranstaltungsort

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...